Benjamin Zabel

BÜRGERMEISTER FÜR SELTERS

Aktuelles

01

Bürgermeister der nächsten Generation

Warum ich?

Die Antwort in einem Satz: Hier ist meine Heimat!

Seit ich 2012 zur Gemeindeverwaltung gewechselt bin und die Leitung des Bauamtes übernehmen durfte, ist die Verbundenheit und das Engagement zur Gemeinde noch größer geworden. Die Gemeinde von diesem Posten aus aktiv zu gestalten und die verschiedensten Projekte mit meinem Team zu realisieren, ist eine tolle Sache und macht mich stolz auf das bisher Geleistete. Das ist ein wichtiger Aspekt für meine Kandidatur zum Amt des Bürgermeisters.

Ich möchte die großen anstehenden Herausforderungen der Zukunft annehmen, diese aktiv gestalten und erfolgreich zugunsten der Bürgerinnen und Bürger umsetzen. Ich bin überzeugt davon, dass es heutzutage mehr denn je notwendig ist, die Menschen mitzunehmen. Wir müssen es schaffen, das Tun und die Aktivitäten der Gemeinde jedem/r näher zu bringen. Die Basis hierzu bildet eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Fraktionen, der gemeindlichen Gremien und der Gemeindeverwaltung. Dafür werde ich mich mit aller Kraft einsetzen, dass diese Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde geschieht.  Es geht darum, die Interessen der größtmöglichen Mehrheit der Selterser Bürgerinnen und Bürger, sowie der Gemeinde zu vertreten.

Ich trete dafür an, alle Ortsteile mit Freude und vorausschauend weiter zu entwickeln, aktiv zu gestalten, Ideen einzubringen und dies alles in enger Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.
Wir alle sind Selters!
Lassen Sie uns gemeinsam Selters voranbringen.

02

Mein Wunsch

Ein Bürgermeister ist immer nur Teil eines Teams. Alle Bürger, die sich für ihre Gemeinde interessieren und engagieren, gehören dazu. Werden Sie Mitglied im Team Zabel und unterstützen Sie uns mit Ihrer Stimme.

Kommunikation

Veränderung entsteht durch Vertrauen. Vertrauen entsteht durch Transparenz.

Dorfevolution

Wenn ein Dorf wachsen soll, geht das nur gemeinsam.

Umwelt & Klimaschutz

Anpacken, mitmachen. Regional kaufen und gesund leben.

03

In unserer Heimat

... gibt es viel zu tun. Einiges haben wir schon begonnen.
1

Niederselters

Der älteste und wegen des Selterswassers der bekannteste Ort unserer Gemeinde mit großer Geschichte. Hier bekommt man was man zum Leben braucht.

2

Eisenbach

Ein intensives Vereinsleben prägt das Dorf am Eisenbach. Man trifft immer Leute in und um Eisenbach, die ihre Freizeit aktiv gestalten.

3

Münster

Einst von Bergbau geprägt, versorgt Münster die Gemeinde heute mit Trinkwasser, dem wichtigsten Lebensmittel der Welt.

4

Haintchen

Ein kleines idyllisches Dorf, in dem es einen großen Zusammenhalt mit starkem Bezug zum „eigenen“ Wald gibt.

04


Vita

40 Jahre Heimatliebe

Geboren 1981 in Limburg/Lahn
Kindheit und Jugend in Niederselters

Abitur 1999 Friedrich Dessauer Schule, Limburg

1999 Zivildienst im Carpe Diem in Niederselters

2002 Abschluss der Ausbildung als
„Staatlich geprüfter Bauzeichner“

2005 Abschluss Diplom Bauingenieur

2008 Abschluss Master „Umweltmanagement und Infrastrukturplanung in Ballungsräumen“, FH Wiesbaden

2008 – 2012 Tiefbauingenieur
Planungsbüro SLE Consult, Bad Camberg

2012 bis heute: Leiter Bauamt,
Gemeindeverwaltung Selters

Hobbys: Verschiedene Sportarten
(Wandern, Joggen, Wintersport etc.),  Vögel beringen,
Alles rund um Natur & Garten

Vereinsleben

Sportverein Niederselters
Tennisclub Selters/Ts.
Verkehrs- und Verschönerungsverein Niederselters 1902 e.V.
Mir sein Seldersch e.V.
NABU Niederselters, Vorsitzender
NABU Kreisverband, Stellvertretender Vorsitzender
LAG Fledermausschutz  (NABU Hessen), Sprecherrat
Naturlandstiftung Hessen, Kreisverband Limburg-Weilburg
Deutsche Gesellschaft für Mauersegler e.V.
ProRing – Verein der Freunde und Förderer der wissenschaftlichen Vogelberingung e.V.
Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON)
Regionalentwicklung Limburg-Weilburg e.V., Leader